01. Februar 2017 23:12

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.


Liebe Brüder und Schwestern, liebe Freunde der Gemeinde,

 

Ein neues Jahr 2017 hat begonnen.

 

Ich weiß nicht genau, wie dein Jahr 2016 gewesen ist, ob deine Wünsche und Erwartungen in Erfüllung gegangen sind, mit welchen Gefühlen Du nun in das neue Jahr gestartet bist.

Die „Jahreslosung“, über die bereits die Predigt am 8. Januar 2017 handelte, ist so ein Leitvers, der uns in diesem Jahr begleiten darf.

Eine Gewissheit schon vorab - Gott ist 2017 mit dabei - zu jeder Zeit und an jedem Ort.

Im 36. Kapitel des Propheten Hesekiels spricht dieser im Auftrag Gottes zum Volk Israel (Vers 26).

 

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.

 

Das Volk befindet sich in der babylonischen Gefangenschaft. Sünde und Schuld hatten die Israeliten in diese Situation gebracht.

Hesekiel 36 beschreibt, Gottes eingreifendes Handeln, Gott ist heilig und er will, dass alle Völker dies erkennen sollen.

Gott wird sein Volk aus der Fremde holen und es in sein Land zurückbringen. Diese Prophetie hat sich mit der Staatenbildung von Israel im Jahr 1948 bereits erfüllt. Des Weiteren wird

Gott sein Volk von Unreinheit und falschen Göttern reinigen, Ihnen ein neues Herz schenken und einen neuen Geist in sie hineinlegen.

Für Israel wird dies erst mit dem Wiederkommen Jesu der Fall sein und nach der Entrückung der Gemeinde.

Die Erfüllung der Prophetie geschieht im Neuen Bund. Jesus Christus ist der Begründer und Mittler des Neuen Bundes. An Pfingsten wird der Heilige Geist ausgegossen, nachdem Jesus in den Himmel aufgefahren ist.

Es brauchte somit etwas komplett Neues - Gott wird Mensch in Jesus Christus - geht gehorsam den Weg ans Kreuz - und tilgt die komplette Schuld der Welt.

Wenn du diese Neugeburt erlebt hast, kannst du dich wirklich glücklich schätzen und dich freuen.

Eine neue Kreatur, eine neue Identität in Jesus Christus, ein neues Herz und den heiligen Geist der in deinem Herzen wohnt - dass bist du - ein neuer Mensch - ein Kind Gottes.

Erkenntnis, Umkehr + Buße, der lebendige Glaube an Jesus Christus - diese Dinge haben sich an mir, dir und uns vollzogen. Dass ist Liebe pur und Freude pur!!!

Doch brauchen wir diese Umkehr, diese Vergebung, diese Buße jeden Tag neu. Immer wieder sind Gedanken, Gefühle in meinem Herzen, die mit Gottes Vorstellungen nicht übereinstimmen, ganz abgesehen von meinem Verhalten.

Jesus hat den Weg frei gemacht - vollkommen gerechtfertigt dürfen wir jederzeit zu ihm kommen - ihm alles bekennen und frei werden von negativen Bindungen.

Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass jeder Gedanke und jedes ausgesprochene Wort Auswirkungen haben auf meine Beziehung zu meinem Nächsten und zu Gott.

Vergebung und Versöhnung sind wieder möglich. Dem Himmel dadurch ein Stück näher sein - Frieden und Ruhe bekommen - angenommen sein - so wie wir sind.

Lasst uns optimistisch nach vorne blicken, für uns, unsere Familien und unsere Gemeinde. Gott ist und bleibt an unserer Seite.

 

Mit den besten Wünschen

Thomas Weeger